Woran du einen guten Tantra Masseur erkennst

Bist du auf der Suche nach einem guten Tantra Masseur? Möchtest du eine Tantra Massage ausprobieren und hast noch viele Fragen oder sogar Bedenken, weil du nicht genau weisst, was auf dich zukommt?

Dann gebe ich dir auf dieser Seite gerne ein paar Tipps, die dir helfen sollen, den Tantra Masseur deines Vertrauens zu finden. Eine Tantra Massage ist ein sinnliches,  tiefgreifendes Erlebnis, bei dem dein Wohlbefinden, deine Sicherheit und nicht zuletzt deine Privat- und Intimsphäre gewährleistet werden sollen.

Was macht einen guten Tantra Masseur aus?

Gute Frage, nicht wahr? Ich hoffe, dass du dir diese Frage vor deiner ersten Tantra Massage stellst und die richtige Entscheidung triffst. Denn als Neuling weiss man gar nicht, was man bei der Suche nach einem Tantra Masseur beachten soll.

Augen zu und durch war gestern – nimm dir Zeit für deine Recherche, um die richtige Entscheidung zu treffen. Denn dann macht die Tantra Massage sicher Spass und du kannst optimal davon profitieren. Mit meiner Checkliste findest du sicher den richtigen Tantra Masseur

1. Der erste Eindruck

Ein Tantra Masseur soll einen professionellen, vertrauenswürdigen sowie einen sympathischen Eindruck machen. Schau dir also zuerst seine Website an, um möglichst viele Informationen über ihn und seine Arbeit zu bekommen.

2. Seine Kompetenz

Schau auf seiner » Über mich-Seite « welche Ausbildungen er hat und wie lange er schon auf dem Markt ist. Hier solltest du ausserdem ein Gesichtsfoto von ihm und eventuell auch eine kurze Beschreibung über ihn und seine Erfahrungen sehen. Von einem anonymen Anbieter würde ich dir abraten.

Ein ausgebildeter Tantra Masseur geht mit der erotischen Komponente der Tantra Massage verantwortungsvoll um, ohne dabei die professionelle Ebene zu verlassen. Er respektiert deine Grenzen, ohne dich zu irgendetwas zu überreden. Er bewertet deinen Körper nicht und nimmt dich so an, wie du bist.

3. Die Feedbacks

Nimm dir die Zeit – in deinem eigenen Interesse – ein paar » Feedbacks « zu lesen. Sie können dir später als Inspiration oder Entscheidungshilfe dienen. Darüber hinaus bekommst du beim Lesen einen tieferen Einblick in seine Arbeit und erfährst, wie andere Frauen sich während und nach einer Tantra Massage bei ihm fühlen.

4. Das Vorgespräch

Ein guter Tantra Masseur führt vor jeder Massage ein persönliches Gespräch und fragt nach, welche Wünsche und Bedürfnisse du hast. Er beantwortet deine Fragen und erklärt dir den Ablauf der Massage.

Er ist ein aufmerksamer Zuhörer, geht auf deine Wünsche ein und bietet dir eine auf dich und deine Wünsche abgestimmte und individuelle Tantra Massage.

Wenn du bereits im Vorgespräch das Gefühl hast, dass du bei ihm in guten Händen bist, dann ist das ein gutes Zeichen. Wenn nicht, dann solltest du auf dein Bauchgefühl achten und dich nach einem anderen Tantra Masseur umschauen.

5. Die Kosten

Die Kosten für eine Tantra Massage sind je nach Masseur, Institut oder Standort sehr unterschiedlich. Schau dir deshalb seine Angebote an und was eine Tantra Massage bei ihm kostet.

6. Die Kontaktseite

Auf der » Kontaktseite « solltest du nicht nur ein anonymes Kontaktformular finden, sondern auch seinen Namen, seine Adresse sowie eine Telefonnummer, wo du ihn anrufen kannst, falls du das möchtest.

7. Der Massageraum

Eine professionelle Tantra Massage findet auf einem Futon am Boden und nicht auf einem Bett oder einer Massageliege statt. Dabei spielt die Hygiene eine wesentliche Rolle. Damit du dich auf diese besondere Erfahrung einlassen und die Massage geniessen kannst, sollte der Massageraum sauber und einladend eingerichtet sein.

8. Das Vertrauen

Das Vertrauen spielt bei der Tantra Massage eine der wichtigsten Rollen überhaupt. Die Massage kann nur dann die gewünschte Wirkung erzielen, wenn du dich bei deinem Tantra Masseur absolut sicher fühlst. Nach der Massage gibt er dir noch Zeit und Raum, um das Erlebte wirken zu lassen und fängt dich liebevoll auf, wenn Emotionen hochkommen sollten.

9. Schutz der Intimsphäre

Während der Massage schützt der Tantra Masseur deine Intimsphäre und respektiert deine Grenzen. Das bedeutet, dass er deinen Intimbereich nur nach Absprache mit dir in die Massage mit einbezieht.

10. Schutz der Privatsphäre

Ein seriöser Tantra Masseur kommuniziert freundlich und beantwortet deine Fragen. Er textet dich nicht unnötig zu, schickt dir keine Werbemails, ruft dich niemals ungefragt an und respektiert deine Privatsphäre.

11. Absolute Diskretion

Eine offene Kommunikation ist für eine gute Tantra Massage unabdingbar. Der Tantra Masseur ist verpflichtet zuverlässige Informationen über dich vertraulich zu behandeln und absolute Diskretion zu bewahren.

So, das war’s schon!

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Checkliste weiterhelfen konnte. Wenn du ganz spezifische Fragen hast, stehe ich dir gerne zur Verfügung. Schreib mir einfach über das » Kontaktformular « oder ruf mich an. Ich nehme mir gerne Zeit für dich und beantworte deine Fragen, natürlich kostenlos und unverbindlich.

error: Content is protected !!