Im heutigen Artikel findest du 10 Tipps, wie du deine Frau verwöhnen kannst.

#1. Sei ein Zauberer der Momente

Sei ein Zauberer und erschaffe unvergessliche Momente für deine Frau. Wenn du das nächste Mal mit deiner Frau essen gehst, wende dich vorher unauffällig an die Kellnerin. Gib ihr einen Umschlag, den sie deiner Frau nach dem Apéro mit den Worten: „Sind Sie Frau …? Dies wurde für Sie abgegeben!“ übergeben soll. Deine Frau wird im ersten Moment ziemlich überrascht sein. Wenn sie den Umschlag öffnet, findet sie darin eine hübsche Karte oder einen Liebesbrief von dir. Auf diesem steht beispielsweise „Ich liebe Dich über alles! Du bist die wunderbarste Frau der Welt!“ Deine Unterschrift darf natürlich nicht fehlen. Wenn du mit Worten gut umgehen kannst, kannst Du natürlich ein kleines Gedicht schreiben. Anstelle eines Briefes kann es natürlich auch ein schöner Blumenstrauss oder ein anderes Geschenk sein.

#2. Sei kreativ und fantasievoll

Egal, ob Du ein künstlerisches Talent besitzt oder nicht, probiere es aus und male deine Frau. Es zählt nicht in erster Linie das Ergebnis, sondern die Idee. Deine Frau wird sich freuen, dass du dir so viele Gedanken darüber gemacht hast, wie du sie am besten in Szene setzen kannst. Ein Mann hat seiner Frau einmal nach der Abendschule ein unvergessliches Geschenk gemacht. Als ihm während des Unterrichts langweilig war, hat er ihre Yoni (weibliches Geschlecht) gemalt, und zwar aus dem Gedächtnis. So ein Erinnerungsstück ist für jede Frau einmalig.

#3. Kleine Überraschung mit grosser Wirkung

Nimm dir ein kleines Stück Papier, schreibe eine Liebesbotschaft darauf und verstecke es an einem Ort, wo deine Frau es im Laufe des Tages findet; im Bett, in ihrer Handtasche oder ihrem Geldbeutel. Auf dem Zettel könnte stehen: „Wenn du diesen Zettel in Händen hältst, denke ich gerade an dich!“ oder „Du bist mein Ein und Alles!“, „Mit dir wird das Leben auf der Erde zum Himmel!“ Wenn es gerade bei euch nicht so gut läuft, könnte die Botschaft auch lauten: „Es tut mir leid, dass es gerade nicht so gut läuft. Aber unsere Liebe ist stark genug, um das zu überstehen!“

#4. Nutze die Kraft der Liebesworte

Flüstere deiner Frau bei verschiedenen Gelegenheiten liebevoll einen kleinen Satz ins Ohr (siehe Tipp 3) oder sage ihr ihren Namen zärtlich gehaucht in ihre Ohrmuschel. Diese sanfte Liebkosung tut deiner Frau und ihrer Lust gut und so öffnen sich weitere Tore. Der bekannte Kabarettist und Sexualtherapeut Bernhard Ludwig benutzt den Ausdruck „Ohr-gasmus“ der Frau. Laut ihm gibt es einen geheimen Pfad vom Ohr über das Herz bis nach unten!

#5. Für gute Stimmung sorgen

Wenn du müde oder gestresst von der Arbeit nach Hause kommst, kann es schon mal sein, dass deine Stimmung nicht die Beste ist. Da kann es schnell passieren, dass du gegenüber deiner Frau etwas unfreundlich reagierst. Und das kann den ganzen Abend zerstören. Wenn du natürlich merkst, dass die Stimmung kippt, kannst du das Ruder rechtzeitig herumreissen. Hilfreich ist ein „es tut mir leid, es war nicht so gemeint. Du hast einen Wunsch frei! Soll ich dir den Nacken massieren?“ (… dich eine Weile im Arm halten? usw.) Mache ihr einen Vorschlag, von dem du weisst, dass sie es gerne mag. Schon alleine der Vorschlag wird sie versöhnlich stimmen.

#6. Romantik ist der Schlüssel zu mehr Lust

Frauen lieben Romantik und sie werden dadurch umgänglicher. Nutze diesen Umstand für dich! Sorge für eine entspannte Atmosphäre mit sanfter Musik, die euch beide vielleicht sogar an eure erste gemeinsame Zeit erinnert. Überrasche sie, nimm sie in die Arme und tanze mit ihr oder wiege sie langsam in deinen Armen. Diese sanften Berührungen werden dir die Tore zum Herzen deiner Frau öffnen und auch andere geheime Pforten werden dir dann nicht verborgen bleiben.

#7. Zärtlichkeit ohne Sex

Vielen Männern ist bewusst, dass Frauen sich genau das wünschen, setzen es jedoch nicht um. Nutze diesen Aspekt und mache deiner Frau den Vorschlag, sie heute nur zu streicheln, ohne Sex. Versichere ihr, dass du dich daran halten wirst und dass es heute Abend nur um Zärtlichkeit geht. Streichle ihr Gesicht, fahre jede Linie nach, als würdest du sie zeichnen. Streiche ihre Haare hinter das Ohr, flüstere ihr ein paar schöne Worte ins Ohr. Dann wandere mit deinen Händen über ihren ganzen Körper. Dabei kannst du sanft und absichtslos ihre Brüste und ihren Intimbereich berühren. Wenn du unsicher bist, wie du das am besten anstellst, kannst du dich über die sinnliche Massage informieren. Bei dieser Massage kannst du deine Frau sehr lange Zeit streicheln, ohne dass es zum Sex kommen muss. Wenn du dies ab und zu wiederholst, wirst du deiner Frau damit ein sehr grosses Geschenk machen.

#8. Nimm dir Zeit beim Sex

Frauen brauchen mehr Zeit und hassen Stress beim Sex! Allerdings kommt Stress fast immer auf, weil Männer automatisch ein schnelleres Tempo vorlegen. Damit sie nicht zu kurz kommt, versucht sie sich im Gegenzug zu beeilen. Dieser Versuch endet aber oft eher ungünstig. Nimm ihr die Anspannung, indem du ihr gelegentlich sagst: „Heute haben wir viel Zeit! Lassen wir es langsam angehen.“ Schon dieser Satz wird für Entspannung bei deiner Frau sorgen.

#9. Einen Ausgleich für fehlende Orgasmen finden

Frauen reagieren anders als Männer in Bezug auf Orgasmus. Sie benötigen mehr Zeit, um zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. Wenn deine Frau „zu kurz gekommen“ ist, zeig ihr, dass du für sie da bist und verwöhne sie mit einer erotischen Tantramassage. Nutze das Wissen, dass Frauen Lust an Körperstellen empfinden, bei denen du dir nicht vorstellen könntest, dass dort eine erotische Ader entlang fliesst.

#10. Die Frau nach dem Sex anziehen

Das Ausziehen geht meistens sehr schnell vonstatten. Doch wer kommt schon auf die Idee, ihr danach zu helfen, sich wieder anzuziehen? Wenn du dir die Zeit dafür nimmst, wird sie sicherlich begeistert sein und das kann für dich nur von Vorteil sein.

Ich hoffe, dass du dich von meinem Artikel inspirieren lassen kannst. Schreib mir bitte in den Kommentaren welche Erfahrungen du damit gemacht hast.

Alles Liebe
Valeriu

error: Content is protected !!