Fragen und Antworten

Was ist eine Tantramassage?

Die Tantramassage ist ein sinnliches Massageritual, bei dem der ganze Körper massiert werden kann. Achtsame Berührungen helfen dir dabei, dich fallen zu lassen und deinen Körper in seiner Ganzheit zu erleben.

Muss ich intime Berührungen zulassen?

Nein. Vor der Massage kannst du mir sagen, ob du die »Yoni Massage« möchtest oder nicht. Du kannst dich darauf verlassen, dass ich deine Grenzen respektieren werde.

 

Was muss ich mitbringen?

Vertrauen, Abenteuerlust und Freude an Berührung. Alles andere erhältst du in meinem Studio.

 

Wie kann ich mich vorbereiten?

Versuche vor der Massage etwas Abstand zum Alltag zu gewinnen. Dann wirst du dich schneller entspannen und die Massage mit allen Sinnen geniessen können.

 

Kann ich bei dir duschen?

Ja, klar. Du kannst vor und nach der Massage bei mir duschen. Duschgel, Shampoo, Handtücher und Haartrockner sind vorhanden.

 

Wie sieht es mit der Hygiene aus?

Mein Studio wird vor jeder Massage von mir selbst geputzt und vorbereitet. Tücher und alle Utensilien, die während der Massage verwendet werden, sind ebenfalls immer frisch und sauber. Und es versteht sich von selbst, dass ich mir vor der Massage die Hände gründlich wasche und desinfiziere.

 

Wie sieht es mit der Diskretion aus?

Ich lege grossen Wert auf Diskretion. Mein Studio hat einen diskreten Eingang. Niemand wird merken, dass du in die Tantramassage kommst. Ich habe keine Kollegen oder Mitarbeiter. Auch wirst du niemals von mir hören, dass ich über meine Kundinnen spreche. 

 

Mein Körper ist nicht perfekt, darf ich zu dir kommen?

Ja. Ich massiere seit 17 Jahren und habe noch nie einen perfekten Körper massiert. Mach dir bitte keine Sorgen, ich werde dich und deinen Körper nicht bewerten.

Mein Mann hätte Mühe damit, wenn ich das machen würde, was soll ich tun?

Du sollst das machen, was du möchtest. Du bist ein Individuum und dein Leben darf nicht von (d)einem Mann abhängig sein. Es ist dein Leben und du sollst die Erfahrungen machen, die DU willst. Mehr dazu in meinem Artikel »Ich bin verheiratet, darf ich in die Tantramassage.«

Kann die Tantramassage therapeutisch wirken?

Sexualität wird bei uns heute vielfach in den Kontext von Schönheitsidealen und Jugend gebracht. Das hemmt viele Frauen dabei, ihre Sexualität zu leben und zu geniessen. Kostbare Energie wird blockiert. Das Verhältnis zum Sexualpartner ist häufig gestört, da von beiden Seiten Erwartungen bestehen, die weder angesprochen noch erfüllt werden. Die Tantramassage verfolgt das Ziel, entsprechende Hemmungen und »Blockaden zu lösen« um die Energie wieder frei fliessen zu lassen und so Raum für neue Erfahrungen zu schaffen. Frauen lernen dabei, sich fallen zu lassen und ihren Körper liebevoll zu betrachten und ihn so anzunehmen, wie er ist.

 

Kann die Tantramassage den Umgang mit der Sexualität positiv beeinflussen?

Viele von uns haben den Kontakt zu uns selbst und unserer Sinnlichkeit verloren. Achtsame Berührungen ermöglichen eine respektvolle Reise zu sich selbst. Das führt ganz selbstverständlich zu mehr Sinnlichkeit, innerer Balance und zu mehr Wohlbefinden im Leben. Mithilfe der Tantramassage können Frauen wesentlich besser spüren und später auch artikulieren, was ihnen gut tut, was sie sich wünschen – wie sie berührt werden möchten – und was sie nicht mehr wollen.

 

Gehen mit einer Tantramassage zwingend spirituelle Ideen einher?

Nein! Niemand muss sich auf den spirituellen Hintergrund von Tantra an sich einlassen, wenn das nicht gewollt ist. Das Wunderbare an einer »Tantramassage« ist, dass sie unmittelbar über die eigene Körperlichkeit und Sinnlichkeit erfahren wird. Selbst wer sich mit spirituellen Gedankengut schwer tut, kann also von der Wirkung der Tantramassage profitieren. Wer allerdings an der Entwicklung der eigenen Spiritualität interessiert ist, wird eine Tantramassage in vielerlei Hinsicht als sinnvolle und wertvolle Bereicherung seines Weges erfahren.

 

error: Content is protected !!