Unser Alltag ist oft hektisch. Gestresst hetzen wir von Termin zu Termin, in der Freizeit erledigen wir schnell unsere Besorgungen. Diese Hektik wirkt sich auch auf unser Sexualleben aus. Sex und Intimität finden bei vielen Paaren dann statt, wenn gerade ein wenig Zeit dafür übrig bleibt. Zum Alltagsstress kommt der Leistungsdruck: Guter Sex endet normalerweise mit einem Orgasmus, oder nicht?

Was ist Slow Sex?

Slow Sex ist eine andere Art der Intimität, in der Langsamkeit und Achtsamkeit in den Mittelpunkt rücken. Slow Sex ist nicht nur langsamer Sex. Vielmehr geht es bei dieser Art des Geschlechtsaktes darum, Nähe und Intimität bewusster zu erleben und wahrzunehmen. Der Begriff wurde durch die südafrikanische Körpertherapeutin und Tantra-Lehrerin Diana Richardson bekannt, die zahlreiche Bücher über Tantra, Sex und Liebe geschrieben hat.

Beim Slow Sex muss es nicht unbedingt die ganze Zeit langsam zugehen. Langsamkeit wird allerdings genutzt, um Achtsamkeit entstehen zu lassen und die Intimität bewusster zu erleben. Achtsamkeit ist die Fähigkeit, mit allen Sinnen ganz im Hier und Jetzt präsent zu sein und alles um sich herum bewusst wahrzunehmen. Das klingt einfach, im Alltag sind wir jedoch häufig abgelenkt, erledigen zwei oder drei Dinge gleichzeitig oder gehen in Gedanken schon die nächsten Erledigungen durch.

Auch der Sex läuft bei vielen Paaren im Autopilot-Modus ab. Insbesondere in langen Beziehungen schleicht sich mit der Zeit ein gewisser Ablauf ein: Kurzes Vorspiel (wenn überhaupt), Sex, Orgasmus, Fertig. Bleibt der Orgasmus aus, fühlen sich viele Menschen wie Versager und nicht befriedigt. Slow Sex durchbricht den gewohnten Ablauf. Dadurch soll der Leistungsdruck aus dem Liebesspiel verschwinden. Das Ziel ist es, ganz im Moment zu sein und die Intimität ohne Hektik und ohne Druck zu erleben.

Wie funktioniert Slow Sex?

Eine bestimmte Technik gibt es nicht. Wenn du mit deinem Partner Slow Sex ausprobieren möchtest, dann braucht ihr erst einmal ein paar Stunden Zeit – zum Beispiel an einem freien Tag, an dem ihr ungestört sein könnt. Lust und Erregung braucht ihr für Slow Sex nicht. Ihr legt euch zunächst nackt zueinander. Versucht, den eigenen Körper bewusst zu spüren und tauscht euch darüber aus, wie es euch gerade geht.

Ihr könnt euch gegenseitig berühren und küssen. Anschliessend wird der schlaffe Penis in die Vagina eingeführt. Das sogenannte „weiche Eindringen“ erfordert ein wenig Übung. Lasst euch also nicht entmutigen, wenn es nicht gleich beim ersten Mal klappt. Hat das gut geklappt, spürt wieder in euch hinein, wie es euch gerade geht.

Beim Slow Sex geht es nicht um die herkömmliche Penetration. Ihr könnt euch aber selbstverständlich bewegen und streicheln. Achtet dabei ganz bewusst darauf, was dieser Körperkontakt bei Euch auslöst. Auf diese Weise könnt ihr über viele Stunden lang Nähe und Intimität miteinander erleben und geniessen. Ein Orgasmus ist immer herzlich willkommen, soll allerdings nicht als Endziel angestrebt werden.

Welche Vorteile hat Slow Sex für deine Beziehung?

Slow Sex soll den konventionellen Sex nicht ersetzen. Viele Paare schätzen diese Form der Zweisamkeit als Abwechslung oder Ergänzung für ihr Liebesspiel. Slow Sex kann zum Beispiel die emotionale Bindung zwischen dir und deinem Partner stärken. Ihr werdet euer Liebesspiel achtsamer und bewusster erleben und auch eure Zuneigung deutlicher spüren. Die bewusste Wahrnehmung lässt mehr Geborgenheit, Harmonie und Vertrauen entstehen.

Sexual- und Paartherapeuten empfehlen Slow Sex daher für Paare, die sich auseinandergelebt haben und ihre Lust neu entdecken wollen. Es eignet sich jedoch für alle, die Nähe Intimität bewusster erleben möchten.

Langsamer Sex nimmt den Leistungsdruck aus dem Liebesspiel. Treten Probleme in der Sexualität auf, etwa Erektionsprobleme oder Schwierigkeiten, zum Orgasmus zu kommen, kann der bewusste Verzicht auf Erregung und Orgasmus ebenfalls von grossem Vorteil sein.

Ich hoffe, du konntest etwas aus meinem Artikel mitnehmen und wünsche dir viel Spass beim Ausprobieren.

 

error: Content is protected !!