Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Heute schreibe ich aus meiner Erfahrung und erzähle dir, wie ich nach meiner Trennung meinen Liebeskummer überwinden konnte.

Meine bisher längste Beziehung mit einer Frau hielt genau 7,5 Jahre. Ich liebte diese Frau über alles, weil wir viel Spass und Freude miteinander hatten. Wir hatten eine schöne gemeinsame Wohnung, ähnliche Interessen und Pläne für eine gemeinsame Zukunft.

2010 ist unsere Tochter auf die Welt gekommen und dann hatten wir plötzlich mit anderen Problemen zu kämpfen. Nicht das Kind war das Problem, sondern die Art und Weise wie wir mit diesen neuen Herausforderungen umgegangen sind. Wir hatten sehr viel Stress und wussten manchmal nicht, wie wir die Hürden des Alltags meistern sollten.

Ich war zu sehr in meinem Kopf und mit meiner Arbeit beschäftigt, weil ich mehr Geld für meine Familie verdienen wollte. Meine Partnerin war mit der Tochter alleine zuhause und fühlte sich vernachlässigt. Wir waren also beide mit der Situation überfordert und das führte dazu, dass wir den Kontakt zueinander verloren haben. Wir lebten fast drei Jahre lang wie Bruder und Schwester und es wurde von Tag zu Tag immer schlimmer.

Eines Tages sagte sie mir, dass sie sich von mir trennen will und ich beruhigte sie mit dem Satz: „Sag das bitte nicht, morgen ist alles wieder gut!“, aber es war nicht so. Es war wirklich aus!

So konnte ich meinen Liebeskummer überwinden:

Trennung annehmen

Ich wusste nicht, wie ich mit meinen Gefühlen umgehen soll und hatte das Gefühl, verloren zu sein. Ich fragte sie, ob sie es wirklich ernst gemeint hat und sie sagte mir mehrmals, dass sie mich nicht mehr liebt. Ich hatte also keine andere Wahl, als ihre Entscheidung zu akzeptieren und sagte: „OK, wenn die Liebe nicht mehr da ist, dann müssen wir uns trennen.“

Viele Menschen beginnen an dieser Stelle zu kämpfen, weil sie glauben, dass man für die Liebe kämpfen muss. In jeder Beziehung gibt es viele Situationen, in denen beide kämpfen müssen. Aber wenn die Liebe nicht mehr da ist, dann kannst du es vergessen! Du hast dich in diese Person sicher nicht deswegen verliebt, weil sie für dich und deine Liebe gekämpft hat.

Eine Frau erzählte mir, dass sie ihren Partner 20 Mal verlassen hat. Und jedes mal kam er mit Blumen und Geschenken nach Hause und entschuldigte sich bei ihr. Sie wird schwach und sagt: „Ok, aber das ist deine letzte Chance“. Fünf Jahre später haben sie sich dann endgültig getrennt. Ist das nicht verrückt? Sie hätten sich den Stress und die wertvolle Zeit wirklich sparen können. Aber nein, man muss für die Liebe kämpfen!!

#1. Tipp: Wenn dein Partner dich nicht mehr liebt und sich von dir trennen will, dann musst du es akzeptieren und ihn gehen lassen. Wenn du mit deinen Gedanken und Gefühlen an ihm hängen bleibst, dann wirst du irgendwann müde, traurig, unglücklich und früher oder später Krank. Wenn du denkst: “oh nein, ich wollte mehr Zeit mit diesem Menschen verbringen!”, oder: “oh nein, ich kann ohne ihn nicht mehr weiter leben!”, dann solltest du deine Gedanken ändern und einfach mal loslassen. Darauf komme ich gleich.

Kontakt abbrechen / Abstand halten

Bei uns war es unmöglich den Kontakt abzubrechen, weil wir eine gemeinsame Tochter haben. Aber ich suchte mir eine neue Wohnung und reduzierte den Kontakt auf ein Minimum. Ich erkundigte mich nur noch wie es meiner Tochter geht und wann ich sie sehen darf. Es war gar nicht einfach und ich musste lernen, Abstand zu halten und meine Emotionen zu regulieren.

#2. Tipp: Du musst Abstand halten oder den Kontakt zu deinem Ex-Partner komplett abbrechen, wenn du so schnell wie möglich deinen Liebeskummer überwinden willst.

Gefühle wahrnehmen und zulassen

Ich sperrte mich in meine kleine Wohnung ein und weinte so viel ich konnte. Ich war sehr traurig und wütend auf mich selbst. Ich machte mir Vorwürfe und fragte mich: „wie konntest du nur diese Frau verlieren?“, oder: „was bist denn du für ein Versager?“…

Ich wollte am liebsten in den Boden versinken, oder irgendwo anders ein neues Leben anfangen. Aber ich wusste, dass meine Tochter mich braucht und ich hatte mir geschworen, für sie ein guter Papi zu sein.

Wir hatten sehr viel Freude miteinander und sie erinnerte mich daran, wie schön das Leben eigentlich ist. Sie gab mir die Kraft, um schnell wieder mit beiden Beinen im Leben zu stehen.

#3. Tipp: Wenn du traurig, enttäuscht, oder wütend auf dich selbst bist, dann mach dir bewusst, dass du nicht alleine bist. Nimm deine Gefühle wahr, sprich darüber oder schreibe sie nieder. Das Schreiben hilft wirklich enorm. Nimm dir viel Zeit für dich. Wenn du weinen willst, dann weine. Wenn der Partner ein Arsch war, dann musst du ihm verzeihen und dich emotional von ihm lösen.

Vergangenheit loslassen

In Gedanken wiederholte ich ständig die Momente, die gut und schön waren. Ich sah mir alte Urlaubsfotos an und konnte meine Tränen nicht stoppen. Vielleicht kennst du das? Mann will einfach nicht loslassen.

Eines Morgens auf dem Klo (sorry, es war wirklich so) dachte ich: “Hey Stopp! Ich bin kein Versager! Ich bin kein Opfer! Ich muss irgendwie meine Gedanken ändern und meine Vergangenheit loslassen, wenn ich meinen Liebeskummer überwinden will!” Ich machte mir bewusst, dass ich nur deswegen weine, weil ich mich selbst bemitleide und meine Vergangenheit nicht loslasse.

Ich las die Bücher »Das LoLa Prinzip« von René Egli und lernte, wie ich loslassen kann. Oh je, die Lektüre war echt schwierig. Als ich dann fertig mit dem Lesen war, wusste ich nicht mehr was ich gelesen hatte. Aber ich spürte eine Veränderung in meinem Denken. Ich weiss es nicht, ob ich loslassen konnte, aber ich akzeptierte die Trennung (erster Tipp) und es fühlte sich gut an.

#4. Tipp: Loslassen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die jeder Mensch haben sollte. Und vielleicht der beste Tipp, den ich dir geben kann. Niemand will verlassen werden – das ist mir schon klar – aber wenn du nicht loslassen kannst, dann bleibst du hängen. Ich hatte zwei Jahre lang Liebeskummer und fragte mich, wie lange das noch geht. Viele Menschen hängen jahrelang an ihrem Ex-Partner und können nicht loslassen. Viele sagen: „Die Zeit heilt alle Wunden.“ Ja, aber du musst die Zeit sinnvoll nutzen und die Vergangenheit loslassen.

Heute bin ich davon überzeugt, dass unsere Gedanken extrem wichtig sind. Wenn du also nicht loslässt, entscheidet sich dein Bewusstsein in der Vergangenheit hängen zu bleiben. Kein Wunder, dass du deinen Liebeskummer nicht überwinden kannst. Nicht die Trennung ist das Problem, sondern die Art und Weise, wie du über deine Trennung denkst. Wenn du nicht loslässt, kreierst du mit deinen eigenen Gedanken eine Welt, in der du nicht glücklich sein kannst. Deshalb solltest du deine Gedanken ändern und die Vergangenheit loslassen.

Selbstwertgefühl stärken

Ich fühlte mich schwach und mein Selbstwertgefühl war im Minusbereich. Deshalb begann ich wieder Kraftsport zu machen. Ich kaufte mir neue Kleider. Ich änderte meine Ernährung. Ich las mehr Bücher als vorher. Ich fing an zu meditieren und konzentrierte mich auf meine Arbeit und mein Leben im Hier und Jetzt.

Ich besuchte Seminare und lernte wie man Webseiten erstellt. Ich baute meine (diese) eigene Webseite auf. Ich lernte Texte zu schreiben (deutsch ist nicht meine Muttersprache). Ich lernte Kurzgeschichten zu schreiben und stellte fest, dass ich beim Schreiben meine Sorgen vergesse und dass ich mich immer besser fühle. Das war meine Art, mein Selbstwertgefühl zu stärken und meinen Liebeskummer zu überwinden.

#5. Tipp: Finde heraus, was dich glücklich macht und mache es so oft wie möglich. Es muss nicht immer Sport sein. Du kannst wandern gehen oder ein Tagesbuch schreiben. Du kannst dir eine Auszeit nehmen und vielleicht eine Tantramassage ausprobieren. Ich kenne wirklich viele Frauen, die nach der Trennung bei mir in der Tantramassage waren, damit sie sich etwas Gutes gönnen und ihr Selbstwertgefühl wieder stärken.

Einen Menschen zu lieben heisst nicht, an ihm zu hängen!

Die Freude an Menschen, die wir lieben ist ohne Zweifel wunderbar und es fühlt sich fantastisch an. Wir können diese Menschen lieben und die wundervolle Zeit mit ihnen geniessen, aber wir dürfen unser Glück nicht von ihnen abhängig machen. Wenn sie weitergehen wollen, dann müssen wir sie gehen lassen.

#6. Tipp: Dankbarkeit ist enorm wichtig. Deshalb möchte ich dich jetzt dazu einladen, dich auf deinen Atem zu konzentrieren. Werde dir deiner Selbst bewusst und sei dankbar, dass es dich gibt. Sei dankbar für all die schönen Erinnerungen, die du mit diesem Menschen hast. Sei dankbar für all die Erfahrungen, die du mit diesem Menschen gemacht hast – oder besser gesagt – die du mit diesem Menschen machen durftest. Sei dankbar, dass er oder sie dich geliebt hat. Sei dankbar, dass du ihn oder sie lieben durftest. Und bedanke dich, dass er oder sie den Mut hatte, die nicht mehr funktionierende Beziehung zu beenden.

Liebe ist Freiheit und Wertschätzung – und kein Besitz!

Geniessen die Menschen, die du liebst ohne jegliche Erwartungen, wie sie sich verhalten sollten. Menschen, die dich heute glücklich machen, können dich morgen nur noch langweilen und verrückt machen. So ist das Leben und ein Leben ohne Schmerz ist vielleicht woanders möglich, aber nicht auf diesem Planeten.

#7. Tipp: Achtung, dieser Satz kann weh tun: Wenn du einen Partner hast, mit dem du seit Jahren nicht mehr glücklich bist, dann beende du die Beziehung und lass diesen Menschen weitergehen und glücklich sein. Denn Liebe ist Freiheit und Wertschätzung – und kein Besitz. Lass ihn gehen und hab Vertrauen, dass das Leben eine neue, grossartigere Erfahrung für dich bereit hält.

Geniesse das Leben im »Hier und Jetzt« und wenn du merkst, dass deine Gedanken immer lauter werden und deinen Verstand verrückt machen, atme tief durch und lass deine Gedanken wie Wolken am Himmel vorbeiziehen.

Schreib mir bitte in den Kommentaren welche Erfahrungen du gemacht hast und wie du deinen Liebeskummer überwinden konntest. Das würde mich sehr interessieren.

Alles Liebe
Valeriu

WhatsApp me