Wenn ich zählen müsste, wie oft ich diesen Satz von Frauen gehört habe, würde ich ein ganzes Wochenende damit verbringen. Ich habe schon mal »einen Artikel« darüber geschrieben, aber dieses Mal versuche ich anders zu erklären, warum viele Frauen sich beim Sex nicht fallen lassen können.

Vielleicht kommt dir das bekannt vor: Du kommst nach der Arbeit fix und fertig nach Hause. Kinder, Haustiere, Eltern, vielleicht auch Grosseltern wollen noch etwas von dir. Deine beste Freundin, die gerade mit ihrem Mann gestritten hat, ruft dich an und lädt ihren Ballast bei dir ab, ohne dich zu fragen, ob du das überhaupt hören willst.

Du beendest das Gespräch, weil du ihr nicht mehr zuhören kannst und kümmerst dich um den Haushalt. Eine halbe Stunde später hast du Sex mit deinem Mann – das gleiche Programm, wie jeden Freitagabend – und in deinem Kopf geht es ungefähr so ab:

„Habe ich die Waschmaschine gestartet oder nicht? Der Kühlschrank ist schon wieder leer. Wir haben nur noch eine Flasche Wein und leere Marmeladegläser. Ich muss unbedingt noch einkaufen gehen. Im Globus gibt es nur noch heute Rabattaktionen und der Mann meiner besten Freundin feiert nächste Woche seinen 50. Geburtstag. Wegen Corona wird er dieses Jahr nicht normal feiern können und ich muss dringend ein ganz besonderes Geschenk für ihn besorgen. Ich habe so viele Ideen, was ihm gefallen würde. Ich finde sicher etwas schönes. Und die Schuhe, die ich letzte Woche anprobiert habe, muss ich auch noch kaufen. Ich hoffe, sie sind noch da. Die Verkäuferin hat gesagt, dass sie nur noch ein Paar in meiner Grösse haben. Ich hätte sie schon letzten Freitag kaufen sollen. Heute Abend beginnt die neue Folge von »Sex and the City« und im Kino läuft der Film mit der Frau, die sich nach 15 Jahren von ihrem Mann getrennt hat, weil er sie jahrelang mit einer Bitch betrogen hat. So ein verdammter Mistkerl. Sie lernt auf einer Fetischparty einen netten Mann kennen und entdeckt ihre dominante Seite. Er ist 20 Jahre jünger als sie und macht alles, was sie will. So ein lieber Mann. Ich muss den Film unbedingt sehen.“

Nach 5 Minuten ist der Sex vorbei und du musst dich um die Wäsche kümmern. Dein Mann geht schlafen und du fragst dich, warum du dich beim Sex nicht fallen lassen kannst.

Erstens brauchst du den passenden Mann und zweitens mehr als 5 Minuten. Männer können sehr schnell zum Punkt kommen. Sie können sofort »ready« sein – und das ist weder ein Vorwurf noch ein Geheimnis. Aber Frauen brauchen mehr Zeit. Das ist Fakt.

Wenn du dich beim Sex nicht fallen lassen kannst, empfehle ich dir folgendes:

#1. Nimm dir Zeit für Sex, sonst nimmt die Zeit dir irgendwann den Sex.

#2. Eine oder besser zwei Stunden solltest du dir schon dafür nehmen. Um einen Kuchen zu backen braucht man auch zwei oder drei Stunden Zeit. Warum nicht auch für Sex so viel Zeit haben?

#3. Um wirklich guten Sex zu haben, solltest du deine Gedanken beruhigen und den Alltag für einen Moment vergessen.

#4. Deine Gedanken werden ruhiger und du kommst schneller ins Hier und Jetzt, wenn du vor dem Sex von deinem Mann massiert wirst.

#5. Es muss keine »Tantramassage« sein. Er soll dich einfach streicheln, berühren und massieren, wie er kann.

#6. Wenn du entspannt bist, könnt ihr mit dem Sex beginnen.

Die Massage soll sinnlich, zärtlich, erotisch und spielerisch sein. Die Lust auf Sex kommt dann wie von selbst.

Ich wünsche dir viel Spass.

Valeriu

PS: Wenn du Lust auf eine sinnliche Massage hast und der richtige Mann nicht vorhanden ist, kannst du dich gern bei mir melden. Ich würde mich sehr freuen, dich kennenzulernen und mit einer Massage verwöhnen zu dürfen.

 

error: Content is protected !!