FRAGEN UND ANTWORTEN

Muss ich bei der Tantramassage intime Berührungen zulassen?

Vor der Massage kannst Du mir sagen, welche Wünsche und Bedürfnisse Du hast und wo Deine Grenzen sind. Du musst keine Berührungen zulassen, die Du nicht möchtest.

Kann ich bei Dir duschen?

Selbstverständlich kannst Du vor und nach der Massage duschen. Das Studio hat ein sauberes Bad mit Toilette. Pflegeprodukte wie Duschgel, Shampoo, Handtücher und Haartrockner sind vorhanden.

Welches Massageöl wird bei der Massage verwendet?

Ich verwende ein 100 % natürliches Mandelöl, das reich an Vitaminen und essenziellen Fettsäuren ist.

Wie sieht es mit der Hygiene aus?

Die Hygiene in meinem Studio spielt eine ganz wichtige Rolle. Es versteht sich von selbst, dass ich mir vor und nach jeder Massage die Hände gründlich wasche und desinfiziere. Die Tücher und alle Utensilien, die während der Massage verwendet werden, sind ebenfalls top sauber.

Ab welchem Alter ist die Tantramassage empfehlenswert?

Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren, weil es sich um eine Form der erotischen Massage handelt.

Ist die Tantramassage auch etwas für Paare?

Paare können ihr Sexleben durch die Tantramassage wieder beleben. Neue Erkenntnisse machen das Liebesspiel lebendig und können von Langeweile im Bett befreien.

Darf ich mit meinem Mann kommen?

Selbstverständlich kannst Du mit Deinem Mann in die Massage kommen. Er kann während der Massage einfach nur dabei sein und zuschauen, oder mitmachen und Du bekommst eine 4-Hand Massage.

Sollte ich noch etwas beachten?

Du solltest versuchen, im Voraus etwas Abstand zum Alltag zu gewinnen. Denn bei der Tantramassage kannst Du nur eines tun: Abschalten. Dich fallen lassen, den Kopf ausschalten und den Alltag für ein paar Stunden vergessen. Nur dann kannst Du die Massage vollkommen geniessen. Es geht dabei um Dich – ein Erleben mit allen Sinnen: um neue Kraft zu tanken, zur Ruhe zu kommen und die innere Balance zu finden.

Was ist überhaupt eine Tantramassage?

Die Tantramassage ist eine ganzheitliche Massage und gehört zur indischen Lebensphilosophie. Sie hat dort eine jahrtausendelange Tradition und soll nicht nur die Einheit von Körper, Geist und Seele fördern, sondern auch ein spiritueller Weg für mehr Lebensfreude sein. Die Erfahrung der eigenen Sinnlichkeit ist dabei ein wichtiger und untrennbarer Bestandteil. Leider wird Tantra in der westlichen Welt oft falsch interpretiert und auf bestimmte Sexualpraktiken reduziert. Diese bilden aber nur einen geringen Teil der Lehre und finden nur in privaten Ritualen Anwendung. Der Körper und das Bewusstsein sollen sich durch die Tantramassage auf eine lange und von tiefen Gefühlen begleitete Reise begeben.

error: Content is protected !!