Schon im alten China war das Yoni Ei ein beliebtes Tool, um die Beckenbodenmuskulatur der Frau zu stärken. Durch einen trainierten Beckenboden sollte sich nicht nur die Liebeslust, sondern auch die Lebenskraft erhöhen. Was an dieser Weisheit dran ist, erfährst Du in diesem Artikel.

Was ist ein Yoni Ei?

Hinter der geheimnisvollen Bezeichnung verbirgt sich ein Edelstein, der wie ein Ei geformt ist und in der Yoni* getragen wird, um die umliegenden Muskeln zu trainieren. Indem Du sie anspannst, verhinderst Du, dass der Stein herausfällt und stärkst dadurch Deinen Beckenboden.

Wie wirkt ein Yoni Ei?

Das Tragen des Yoni Eis übt einen Massageeffekt aus, der Verspannungen löst und Deine Yoni empfindungsfähiger macht. Dadurch werden die Libido und das Lustgefühl gesteigert, sodass Du mehr Freude am Sex hast. Das wiederum regt Deinen Organismus an, verschiedene Botenstoffe zu bilden, die wichtig für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden sind.

Allem voran steht die Ausschüttung von Glücks- und Geschlechtshormonen, die Deinen Zyklus harmonisieren und PMS-Beschwerden lindern. Zudem können sie die Fruchtbarkeit erhöhen und Scheidentrockenheit entgegenwirken. Nicht zuletzt sind die kleinen Kraftpakete ein wirksames Anti-Aging-Mittel, das Deine Haut strafft und Dein Haar zum Glänzen bringt. 

Um all das zu erzielen, könntest Du ein Yoni Ei tragen — so wie es viele Generationen von Frauen vor Dir getan haben. Ich helfe Dir dabei, das Yoni Ei besser zu verstehen, es richtig anzuwenden und von seinem Nutzen zu profitieren.

Bist Du bereit?

Dann geht es jetzt erst richtig los.

Die richtige Anwendung

Für das Einführen des Yoni Eis gibt es keine pauschale Empfehlung. Jede Frau bevorzugt eine andere Technik — vergleichbar mit dem Gebrauch von Tampons. Du kannst also selbst herausfinden, ob Du es im Stehen, Sitzen oder Liegen einführen möchtest. 

Nach dem Einführen solltest Du den Stein nicht mehr spüren. Wenn Du also das Gefühl hast, dass Deine Vagina das Yoni Ei wie selbstverständlich in sich aufgenommen hat, dann hast Du alles richtig gemacht.

Jetzt kannst Du mit dem Stein alles machen, wie gewohnt. Du kannst den Haushalt machen, spazieren gehen, Sport treiben oder arbeiten… Ich würde Dir empfehlen, ihn anfangs nur wenige Minuten zu tragen und die Dauer allmählich zu steigern. Wenn Du geübt bist, kannst Du ihn mehrere Stunden oder sogar über Nacht tragen. 

Wichtig ist nur, dass Du Dich wohlfühlst und Deine Beckenbodenmuskulatur nicht überanstrengst. Achte immer auf Deine Empfindungen und nimm das Yoni Ei in regelmässigen Abständen aus der Vagina heraus, um ihr Erholung zu gönnen. 

Dazu greifst Du die Schnur und ziehst es vorsichtig heraus. Wenn Du einen Stein ohne Schnur hast, dann kannst Du ihn mit einem Finger aus der Vagina herausziehen. Alternativ kannst Du in die Hocke gehen und das Yoni Ei herauspressen. 

Die richtige Grösse

Auch für die Auswahl der richtigen Grösse gibt es keine pauschale Empfehlung, da jede Frau ihre eigene Anatomie und individuelle Ansprüche hat. Dennoch wird es empfohlen, anfangs einen mittelgrossen Stein zu nehmen, um die Muskeln, die ihn halten sollen, erst einmal aufzubauen.

Im Handel wirst Du drei Grössen finden:

Grösse S misst etwa 30 x 20 mm. Dieses Modell ist das kleinste von allen. Es lässt sich daher nur schwer in der Vagina halten und setzt ein wenig Training und Erfahrung voraus.

Grösse M umfasst etwa 40 x 25 mm. Dieser Stein ist ein wahrer Alleskönner, da die meisten Frauen gut mit ihm zurechtkommen und es dennoch Steigerungsmöglichkeiten gibt.

Grösse L misst etwa 45 x 30 mm. Dieses Modell ist vorwiegend für Frauen geeignet, die kürzlich entbunden haben oder für Anfängerinnen, die noch nie ein Yoni Ei benutzt haben.

Das richtige Gewicht

Das Gewicht des Steins ist ein wichtiger Aspekt. Das hängt nicht nur von der gewählten Grösse ab, sondern auch von seinem Material. Traditionell bestehen die Yoni Eier aus Kristallen, welche durch ihre individuelle Wirkung das Beckenbodentraining zusätzlich beeinflussen. Die Yoni Eier sind je nach Grösse und Material unterschiedlich schwer und wiegen zwischen 20 und 65 Gramm. 

Als Anfängerin solltest Du Dich für ein leichtes Modell entscheiden, um es gut halten zu können. Später, wenn Deine Beckenbodenmuskulatur sich aufgebaut hat, kannst Du schwerere Modelle ausprobieren. Das Gewicht spielt eine wichtige Rolle, wenn es um das Beckenbodentraining geht — jedoch eine ähnlich grosse Bedeutung haben die physikalischen Eigenschaften des Steins. Sie sind nach altem Glauben eng an die psychologische Wirkung des Yoni Eis gekoppelt. Dementsprechend spielt das Material auch eine wichtige Rolle.

Die besten Materialien für Dein Yoni Ei

Rosenquarz

•  Ist einer der wichtigsten und bekanntesten Heilsteine. Ein Yoni Ei aus Rosenquarz sorgt für Selbstliebe und gibt Dir ein gutes Gespür für Deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Im tantrischen Bereich verwendet man Rosenquarz, um blockierte Energien zu lösen und das Herz zu öffnen — was wiederum auch das Selbstvertrauen und das Mitgefühl stärken kann.

Amethyst

• Ist ein beliebter Meditationsstein. Er wirkt beruhigend und hilft Dir im Alltag dabei, Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Zudem kann der Amethyst Emotionen bündeln und Dich auf Dinge aufmerksam machen, die für Dich jetzt wichtig sind.

Bergkristall

• Kann Blockaden lösen und Dir Kraft bei seelischem Schmerz spenden. Ausserdem soll er das Energiesystem harmonisieren und die Selbstwahrnehmung steigern. Ein Yoni Ei aus Bergkristall schenkt Dir Ruhe und hilft Dir dabei, innere Ordnung zu bewahren bzw. herzustellen.

Mondstein

• Ist ein beliebter Glücks- und Gefühlsstein. Er fördert die Fruchtbarkeit, schult Deine Mutterinstinkte und bringt Deine weibliche Kraft besser zur Geltung. Wenn Du Dich gerade mit der Familienplanung beschäftigst, könnte Dir ein Yoni Ei aus Mondstein Hilfe leisten.

Obsidian

• Ist DER Stein, wenn es darum geht, alte Traumata und Verletzungen zu heilen. Er soll Ängste und Blockaden lösen und ungenutzte Fähigkeiten fördern. In Kombination bzw. im Wechsel mit Rosenquarz kann Obsidian dabei helfen, inneren Frieden herzustellen.

Jade

• Fördert Dein Denkvermögen und lässt Dich Vieles leichter sehen. Er wirkt sich positiv auf Deine Gesundheit und Deine Schönheit aus — und soll imstande sein, Liebe wachsen zu lassen. Ein Yoni Ei aus Jade soll Krämpfe lösen und für Entspannung sorgen.

Welche Alternativen gibt es?

Die oben erwähnten Materialien zeichnen sich durch eine glatte Oberfläche aus und gewährleisten ein Höchstmass an Hygiene. Deswegen sind Yoni Eier aus anderen Materialien eher tabu. 

Vor allem Holz soll im Intimbereich keine Anwendung finden! Das liegt nicht nur an der Struktur, sondern vielmehr an der Quelle des Materials: Das chinesische Schriftzeichen für Baum ist gleichbedeutend mit „erstarrt“ oder „empfindungslos“ — und das sind zwei Eigenschaften, die Deiner Yoni durch das Ei abtrainiert werden sollen. Da wäre das Tragen eines Holzmodells ziemlich kontraproduktiv.

Kristalle wie Türkis oder Lapislazuli sind für das Beckenbodentraining auch ungeeignet, weil sie Kupfer enthalten und Entzündungen verursachen können.

Die richtige Pflege

Vor jedem Gebrauch solltest Du Dein Yoni Ei gründlich waschen und desinfizieren. Hierfür kannst Du warmes, abgekochtes Wasser und einer milden Seife verwenden. Alternativ kannst Du in das Wasser etwas Essig oder ein wenig Salz geben. Verwende niemals kochendes Wasser, da dieses die Struktur und die Wirkung des Kristalls zerstören kann. 

Anschliessend solltest Du den Stein gut abspülen, abtrocknen und sauber aufbewahren.

Hat Dein Yoni Ei eine Schnur, dann handelt es sich in der Regel um eine Seidenschnur, die von Natur aus antibakterielle Eigenschaften besitzt. Trotzdem solltest Du die Schnur ebenfalls gut waschen und abtrocknen.

Hat Dein Yoni Ei keine Schnur, dann hast Du Dich entweder bewusst dafür entschieden oder Du kannst es nachrüsten. Eine gute Alternative ist ungewachste Zahnseide, die Du nach jedem Gebrauch ersetzen kannst.

Einschränkungen und Tabus

In einigen Situationen solltest Du Dein Yoni Ei nur eingeschränkt verwenden oder sogar ganz darauf verzichten. Zum Beispiel: 

• Während der Periode, damit das Blut frei abfliessen kann.
• In der Schwangerschaft und nach der Geburt.
• Bei Erkrankungen der Geschlechtsorgane.
• Bei Schäden, wie etwa Risse am Yoni Ei.

So, das war’s schon. Ich hoffe, dass ich Dir mit meinem Artikel ein wenig helfen konnte, mehr über das Yoni Ei und seine Wirkung zu erfahren. Viel Spass beim Ausprobieren!

—> zurück

* Das Wort Yoni kommt aus dem Sanskrit und beschreibt die weiblichen Geschlechtsorgane.

error: Content is protected !!